Ali Fathollah-Nejad, B.Sc., B.A., M.Sc., M.A., Doktorand

Portrait von Ali Fathollah-Nejad

E-Mail-Adressen

ali.fathollah-nejad@kfibs.org
info@fathollah-nejad.com

URL

http://fathollah-nejad.com/

Persönliche Daten

Jahrgang: 1981
Geburtsort: Tabriz (Iran)
Wohnort: 12049 Berlin
Staatsangehörigkeit: deutsch/iranisch

Hochschulausbildung

  • 2008 – 2014: Promotionsstudium in der politikwissenschaftlichen Teildisziplin „Internationale Beziehungen“ am Institut für Soziologie der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) Münster und an der School of Oriental and African Studies (SOAS) der University of London (UK); Erhalt der Doktorwürde: Anfang 2015
  • Thema der Dissertation: „A Critical Geopolitics of Iran’s International Relations in a Changing World Order“
  • 10/04 – 8/07: Deutsch-Niederländisches Doppeldiplom-Programm „Europe Across Borders“; Master of Arts (M.A.) in European Studies am Institut für Politikwissenschaft der Universität Münster und Master of Science (M.Sc.) in European Studies (cum laude) an der School of Management and Governance der University of Twente (Niederlande)
  • 10/03 – 7/04: Deutsch-Niederländisches Doppeldiplom-Programm „Europe Across Borders“; Bachelor of Arts (B.A.) in Public Administration am Institut für Politikwissenschaft der Universität Münster und Bachelor of Science (B.Sc.) in Public Administration an der Faculty for Business, Public Policy and Technology (BBT) der University of Twente (Niederlande)
  • 10/02 – 7/03: Deutsch-Französisches Doppeldiplom (Schwerpunkt: European Studies); Vordiplom am Institut für Politikwissenschaft der Universität Münster und am Institut d’Études Politiques de Lille (Sciences-Po Lille), Frankreich
  • 10/01 – 6/02: Deutsch-Französisches Doppeldiplom (Schwerpunkt: European Studies); Institut d’Études Politiques de Lille (Sciences-Po Lille), Frankreich

Forschungsschwerpunkte

  • Der USA-Iran-Konflikt und die Rolle der EU (unter besonderer Berücksichtigung der geopolitischen Dynamiken, Diplomatie, Entscheidungsprozesse und Machtstrukturen)
  • Weltordnung im 21. Jahrhundert
  • Friedens- und Konfliktforschung (insbesondere im Hinblick auf Westasien)
  • Außenpolitik der USA und der EU gegenüber Westasien
  • Transatlantische Beziehungen

Universitäre Lehre

  • 2014/15 (Okt.-März): Dozent, Arbeitsstelle „Politik des Vorderen Orients“, Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft, Fachbereich „Politik- und Sozialwissenschaften“, Freie Universität Berlin (FU Berlin)
  • 2011/12: Lehrbeauftragter, Institut für Soziologie (IfS), Fakultät für Gesellschaftswissenschaften, Universität Duisburg-Essen
  • 2010/11 (Okt.-Juli): Graduate Teaching Assistant, Globalisierung und Entwicklung, Department of Development Studies, Faculty of Law and Social Sciences (L&SS), School of Oriental and African Studies (SOAS), University of London, London (UK)
  • 2010 (Jan.-Juli): Visiting Lecturer, Globalisierung und Entwicklung mit Schwerpunkt Naher und Mittlerer Osten, Department of Social and Historical Studies, School of Social Sciences, Humanities and Languages, University of Westminster, London (UK)
  • 2009/10: Seminar „Development and Globalisation in the Middle East“ (Term 2: Jan.-Apr. 2010) – Seminarleitung gemeinsam mit Dr. Farhang Morady, Development Studies, Department of Social and Historical Studies, School of Social Sciences, Humanities and Languages, University of Westminster, London (UK)
  • 2009/10: Seminar „Development in the Era of Globalisation“ (Term 2: Jan.-Apr. 2010) – Seminarleitung: Dr. Farhang Morady; Lehrbeauftragter: Ali Fathollah-Nejad, Development Studies, Department of Social and Historical Studies, School of Social Sciences, Humanities and Languages, University of Westminster, London (UK)

Mitgliedschaften (Auswahl)

  • London Middle East Institute (LMEI)
  • Deutsche Arbeitsgemeinschaft Vorderer Orient für gegenwartsbezogene Forschung und Dokumentation (DAVO)
  • The Iran Society (London, UK)
  • Atlantic Community (atlantic-community.org)
  • Netzwerk Terrorismusforschung (NTF)

Publikationen